Neumayer Projektmanagement Neumayer Projektmanagement GmbH

Anna-Sophia Marchner

Anna-Sophia Marchner ist am Papier erst seit letztem Herbst Teil von NPM, wirkt aber so, als wären es schon Jahre - im allerbesten Sinne gemeint! Das gelingt ihr durch ihre offene Art auf Menschen zuzugehen, was nicht zuletzt unsere Auftraggeber im Projektalltag zu schätzen wissen. Sie switcht nicht nur im Kopf rasch zwischen den unterschiedlichen Baustellen und Projekten, sondern ist auch innerstädtisch rasch mit dem Fahrrad vor Ort, um ihrer Verantwortung nachzukommen.

Als Absolventin der HTL-Mödling hat Anna seit ihrer Matura Erfahrung und Wissen im Bereich Hochbau gesammelt, welches sie nun durch ihre strukturierte und genaue Arbeitsweise beim Projektmanagement als wichtigstes Bindeglied zwischen Bauherrn und ausführenden Firmen gekonnt einsetzt.

Volle Aufmerksamkeit für’s Projekt

Sie bringt sich intensiv beim exklusiven Bauvorhaben „The Shore“ am Kuchelauer Hafen ein, managed „Parksuites“ in Wien Währing und organisiert den Projektalltag bei „The Masterpiece“ in der Josefstadt – drei Projekte, die umfassende Aufmerksamkeit benötigen. Genau das ist eine Eigenschaft, die Anna in ihrer Rolle als Projektleiterin gezielt abrufen kann.

Von Projekt zu Projekt mit Nachdruck

Dafür legt sie täglich einige Kilometer mit dem Fahrrad hin, hält sich so fit und findet immer einen Parkplatz. Denn sie ist nicht nur im Kopf „Der Partner, der’s schafft, am schnellsten von A nach B zu kommen“. Wenn nötig, übrigens auch durchaus motorisiert, beispielsweise mit unserem neuen NPM E-Moped.

Der Karriereweg der jungen Bautechnikerin zeigt steil nach oben und Anna zählt sicher schon jetzt zu den starken Frauen in der Baubranche. In ihrer Freizeit tauscht sie ihr Stadt-Rad dann gerne gegen ihr Mountainbike und bringt sich am Berg an ihre sportlichen Grenzen.

Annas offene und doch geduldige Art, sowie ihre Hilfsbereitschaft sind eine Bereicherung für unser Team. Das lässt uns gemeinsam noch mehr wachsen.

„Der Partner, der’s schafft, am schnellsten von A nach B zu kommen – mit dem Bike oder im Kopf!“

mehr News